Martin Lanig (07/10 - 06/12)

Geb.-Datum: 11.07.1984

Geburtsort: Bad Mergentheim /D

Nationalität:

Lanig begann seine Karriere beim Baden-Württembergischen Oberligisten FV Lauda. Von 2003 bis 2006 spielte er beim Regionalligisten TSG 1899 Hoffenheim, wobei er zum Teil im Oberliga-Team eingesetzt wurde. Von 2006 bis 2008 spielte er bei der SpVgg Greuther Fürth.
Am 23. April 2008 nutzte Lanig seine Ausstiegsklausel bei Fürth und unterschrieb beim VfB Stuttgart einen bis Juni 2011 datierten Vertrag, der zur Saison 2008/09 in Kraft trat.

Nachdem Lanig sich am zweiten Spieltag der Saison 2009/10 einen Kreuzbandriss zuzog, sammelte er erstmals am 31. März 2010 in einem Drittligaspiel der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart wieder Spielpraxis und erreichte nach der langen Verletzungspause nicht mehr die nötige Fitness für einen weiteren Saisoneinsatz in der Bundesliga.

Zur Saison 2010/11 wechselte Lanig zum 1. FC Köln. Dort gab er sein Pflichtspieldebüt am 15. August 2010 im DFB-Pokal gegen den ZFC Meuselwitz.

Sein erstes Tor für den "FC" erzielte er am 9. Spieltag gegen Hannover 96.

Nach dem Abstieg der Kölner wechselte Lanig zur Saison 2012/13 zu Eintracht Frankfurt. Im Gegenzug wechselte Matthias Lehmann zum 1. FC Köln.

 

Stand: Juni 2012
Quellen: Im Zeichen des Geißbocks - Verlag Die Werkstatt

Als der Geißbock Moped fuhr - Verlag Die Werkstatt

Wilkipedia

 

[zurück]

© 2005-2011 Koelsche-Boecke.de | Impressum

Sponsor:   MSE-Connection > Veranstaltungs- und Künstleragentur, Sicherheitsdienst und Verleihservice in Bornheim
www.mse-connection.de



 
 
 

Aktuelles

Tipp der Woche:

 

Suchmaschine