Karl Flink (03/48 -06/48)

Geb.-Datum: 07.12.1895 - 28.11.1958

Geburtsort: Weilerswist /D

Gestorben: /D

Nationalität:

Karl Flink war Gastwirtssohn und begann als Turner. Nachdem er auf dem Gymnasium mit dem Fußballspiel begonnen hatte, schloss er sich 1910 einem Verein an, wo er sich langsam von der achten Mannschaft bis in die erste Mannschaft vorarbeitete. Während des ersten Weltkrieges spielte er als Gastspieler in Berlin. Nach dem Krieg schloss er eine Ausbildung zum Fußball-Lehrer ab. Karl Flink wurde dreimal in die Berlin-Auswahl berufen, dreimal in die Auswahl Süddeutschlands und in der Auswahl Westdeutschlands kam er auf zwanzig Einsätze.

Flink bestritt am 2. Juli 1922 vor 35.000 Zuschauern beim 0:0 gegen Ungarn sein einziges Länderspiel für die Deutsche Fußballnationalmannschaft. Der nur 1,57 m große Mittelfeldspieler kam dabei auch nur zum Einsatz, weil einige Stammkräfte fehlten.

Bereits in den 1920er Jahren nahm Flink seine erste Fußball-Lehrerstelle wahr, als er Trainer beim SV Siegburg 04 war. In den 1930er Jahren betreute er zweimal Fortuna Düsseldorf. Flink war nach der Gründung des 1. FC Köln dort der erste Trainer, bevor er im Juli 1948 erneut zu Fortuna Düsseldorf ging. Später trainierte er unter anderem den VfB Bottrop. Nach seiner Trainerlaufbahn betrieb er eine Toto-Annahmestelle am Düsseldorfer Hauptbahnhof.

 

[zurück]



 
 
 

Aktuelles

Tipp der Woche:

 

Suchmaschine